Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Sind wir allen Menschen gegenüber gleichermaßen ethisch verpflichtet? In der Praxis überwiegt die Unterscheidung in Binnenmoral und Außenmoral: Die „eigenen“ Leute werden rücksichtsvoll behandelt, den „Fremden“ gegenüber schlägt unser Gewissen oft weniger stark –  im privaten, gesellschaftlichen und politischen Bereich. Hat Doppelmoral eine Funktion? Wenn ja, wo wird sie gleichwohl übertrieben? Gibt es Wege daraus? Das müssen sich nicht nur Egoisten, sondern auch Altruisten (spöttisch oft „Gutmenschen” genannt) fragen lassen.


Leitung: PD Dr. Helmut Stubbe da Luz und Tanja Trede-Schicker

Veranstaltungsnummer 18-021
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark

Sie finden unser Angebot interessant?

Anfahrt