Galerie des Sehens: aktuelle Ausstellung

Venedig, Du Schöne

Versunken im kalten Novembernebel, entziehst Du Dich den Blicken, Venedig, Du 1000jährige Schönheit. Du bedeckst Dich, Du Anmutige, versagst Dich heute den fordernden Blicken.

Glück, Sonnenstrahlen blitzen durch das schwer lastende Grau, ihre Wärme hebt für einen Bruchteil Dein graues Kleid. Anmutig schwebst Du über den Wassern, ein Meer aus gebauten Steinen, körperhaft drängst Du Dich mir entgegen. Du bietest Dich an und versagst Dich, verwirrst jeden klaren Gedanken in Deinem Labyrinth von Gassen und Plätzen. Dennoch, staunend tauche ich ein in diesen offenbarten Bruchteil Zeit, denke mich in Dein Stein gewordenes Gedächtnis ein. Lese die Gedanken der alten Baumeister und Künstler, die Dich erschaffen haben. Mein Geist vermählt sich mit ihren Gedanken, Deinem Geist.

Es waren unsagbar viele, die Dich betreten haben, ihre Leben zwischen den Mauern gelebt und verwirkt haben. Auch ich betrete Dich, stehe auf demselben Grund, Deinen eleganten Steinmosaiken. Bergen sie die Ereignisse der vielen vergangenen Jahrhunderte? Das fröhliche Lachen der Karnevalsgesellschaften mag nachschwingen, beflügelt vielleicht die Heutigen, die diese Plätze überfluten. Verbergen sich in Deinen herrschaftlichen Palästen die entsetzten Schreie der Mörder, die auf Deinen prächtigen Plätzen ihr Lebenslicht verloren? Wer kann das wissen?

Heute geht es laut her zwischen Deinen heruntergekommenen Fassaden und den herausgeputzten Palästen, die geruhsam sich im Wasser der Kanäle spiegeln. Menschenleiber ergiessen sich über Dich, verstopfen Deine Plätze und Gassen, laut, es ist sehr, sehr laut.

 

Anmerkungen zur Bildgestaltung. Was unsere Sinne wahrnehmen, versuchen wir zu verstehen. In uns entsteht ein Eindruck. Mit der Kamera halten wir für einen Bruchteil in der Zeit die Welt an und bilden diese ab. Über diese fotografische Abbildung der Wirklichkeit hinaus interessiert mich die künstlerische Interpretation der gesehenen Welt. Ich erfinde durch kreative Bildgestaltung, durch das Spiel mit Schärfe und Unschärfe, durch Bewegung und kreative Bildbearbeitung die Welt visuell wieder und wieder neu.

Nach oben

Die Galerie des Sehens

Die Galerie des Sehens in der Akademie präsentiert im vierteljährlichen Wechsel hochkarätige Foto-Ausstellungen. Kurator ist der international erfolgreiche Fotograf Heinz Teufel, der für die Ausstellungen herausragende Ergebnisse aus den Sankelmarker Foto-Workshops, den Workshops der Leica Akademie und Einzelausstellungen international renommierter Fotografen zusammenstellt. Die inhaltlichen Schwerpunkte sind Begegnung und Bildung: Begegnung als visuelle Kommunikation durch Fotografie und Bildung als ästhetische Schule des Sehens.