Medien, Politik und Gesellschaft. Können wir unseren Medien vertrauen?

29. September - 1. Oktober 2017

Programm:
Medien_01.pdf132 K

Längst hat die Ausbreitung der Online-Kommunikation das traditionelle Beziehungsmuster zu den Medien aufgelöst: das Meinungs- und Informations-monopol liegt nicht mehr bei ihnen. Private Akteure nutzen die digitale Kommunikation für ihre Zwecke, erzeugen zusätzlich Meinungsvielfalt, zugleich aber auch Unübersichtlichkeit. Unser Vertrauen in den Wahrheitsgehalt von Nachrichten, Informationen und Wertungen wird dabei immer wieder durch „Fake-News“ erschüttert, erschüttert wird zugleich auch unser Vertrauen in die Verlässlichkeit unserer Medien. Die Tagung nimmt diese zentrale Frage in den Blick und beleuchtet das virulente Spannungsverhältnis zwischen Medien, Politik und Gesellschaft.

Leitung: Dr. Úwe Christiansen und Friedrich-Franz Sodenkamp


Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig Holstein
Veranstaltungsnummer: 17-087