Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

31. Januar - 2. Februar 2020

Wie kaum eine andere Gestalt des Hochmittelalters hat Friedrich II. Zeitgenossen und Nachwelt in ihren Bann geschlagen. Als Erbe von Staufern und sizilischen Normannen bewegte sich das Leben Friedrichs zwischen den Extremen. Kunst und Kultur zugetan wie kaum ein anderer, tolerant im Religiösen und aus der Rückschau nicht selten als „moderner Herrscher“ apostrophiert, erwies er sich doch immer wieder als unnachgiebig und grausam gegenüber seinen Widersachern.

Leitung: Jörg Memmer

Veranstaltungsnummer 20-13
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein

 

 

 

Sie finden unser Angebot interessant?