Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

6. - 14. August 2020

 

Das heutige Ungarn, abgeleitet vom lateinischen hungarus, heißt in der Landessprache Magyarország (Ungarland). Eine Begegnung mit dem ehemaligen Vielvölkerstaat und seiner Entwicklung bis zur Gegenwart ist immer wieder ein besonderes kulturhistorisches und kulturpolitisches Erlebnis. Auf den Spuren der alten k. u. k. Donaumonarchie Österreich-Ungarn und auch der zugewanderten Donauschwaben begeben wir uns auf eine Reise von der Metropole Budapest nach Süden bis zum Zentrum der Ungarndeutschen in Fünfkirchen am Fuße des Mecsekgebirges.

Wir laden Sie ein, dem historischen und dem aktuellen Ungarn an ausgewählten Stationen zu begegnen. „Die Wahrheit geht manchmal unter, aber sie ertrinkt nicht“, sagt ein altes ungarisches Sprichwort, das vielleicht auch bei der Beurteilung der gegenwärtigen Situation des Landes hilfreich sein kann.


Leitung: Prof. Dr. Heinz Schürmann
Veranstaltungsnummer 3-20
Eine Veranstaltung der Academia Baltica

 

Sie finden unser Angebot interessant?