Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

27. - 29. März 2020

Das 1544 entstandene Haderslebener Herzogtum Johanns des Älteren geriet schon bald nach dem Tod des kinderlosen Herzogs weitgehend in Vergessenheit. Dabei hat sich Johann an verschiedenen Orten beeindruckende Denkmäler gesetzt, wie zum Beispiel das Schloss und Hospital in Hadersleben sowie das Jagdschloss Grøngaard unweit von Tondern. Sie eröffnen den Blick auf einen beeindruckenden Fürstenstaat des 16. Jahrhunderts – mithin eine Epoche, in der die Herzogtümer Schleswig und Holstein eine wirtschaftliche und kulturelle Blütezeit erlebten.


Leitung: Jörg Memmer

Veranstaltungsnummer 20-032
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein

 

 

Sie finden unser Angebot interessant?